Zur Übersicht

Vortrag

Herstellung und Eigenschaften von Wolframcarbid-Oxid-Verbundwerkstoffen

Wednesday (05.07.2017)
14:40 - 15:00 Uhr
Bestandteil von:


Konventionelle WC-Co Hartmetalle sind aufgrund ihrer hervorragenden Eigenschaften weit verbreitet und werden unter anderem für die Herstellung von verschiedenen Werkzeugen genutzt. Für sehr hohe Härtewerte werden Zusammensetzungen mit geringen bis keinen Gehalten an Cobalt und/oder Nickel verwendet. Diese Bindemetalle sind jedoch gesundheitsbedenklich, sodass eine Substitution nicht nur aus Verfügbarkeits- und Kostengründen sinnvoll ist. Eine neue Möglichkeit zur Herstellung dieser sehr harten Materialien stellt die Kombination von Wolframcarbid mit Oxiden wie Al2O3 und ZrO2 dar. Dadurch kann der Metallgehalt ersetzt werden und auch der Gehalt an ebenfalls teurem WC gesenkt werden. Derartige Metallcarbid-Oxid Verbünde wurden mit einem Oxidanteil von 16 Vol.-% und 32 Vol.-% hergestellt. Die dichten Verbunde weisen hohe Härten von 2000 HV10 bis 2400 HV10 bei einer akzeptablen Bruchzähigkeit von bis zu 7 MPa m1/2 auf. Die verbesserten mechanischen Eigenschaften ermöglichen ein Ablösen von WC-Co-Hartmetallen und reinen WC-Keramiken in Spezialgebieten.

Sprecher/Referent:
Dipl.-Ing. Anne Vornberger
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Weitere Autoren/Referenten:
  • Johannes Pötschke
    Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme
  • Christian Berger
    Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme