Zur Übersicht

Vortrag

Eigenschaften von Second-Life carbonfaserverstärkten Kunststoffen

Friday (07.07.2017)
11:50 - 12:10 Uhr
Bestandteil von:


In dieser Veröffentlichung sollen die mikro- und makroskopischen Eigenschaften von Second Life Bauteilen dargestellt werden. Dies beinhaltet einen thermischen Recyclingprozess (Pyrolyse) bei der die Matrix aus dem CFK zersetzt und die Fasern freigelegt wurden. Anschließend wurden diese Fasern (hier als vollständiges Halbzeug) in unterschiedlichen Infiltrationsprozessen wieder mit Harz getränkt und zu einem rCFK (recycelten CFK) verarbeitet. Dieses CFK wurde mittels mechanischer Tests unterschiedlichen Prüfungen unterzogen um die mechanische Performance des recycelten Bauteils zu ermitteln. Neben dieser Bestimmung konstruktionsrelevanter Kennwerte wurde die Faser-Matrix Anbindung dieser rCF untersucht. Zum einen wurde hierfür ein neu entwickelter Faser-Matrix-Pull-Out Prüfstand genutzt und zum anderen durch makroskopische Tests (Edge Shear, Schubrahmen, Biegeprüfung, ILSS) untersucht. Gemeinsam mit Schliffbildern, Dickenmessungen und FVG-Bestimmungen bildet diese Arbeit eine vollständige Charakterisierung von recycelten Produkten und zeigt deren Potential.

Untersucht werden unidirektionale und bidirektionale Kohlenstofffasergelege in einer Epoxidmatrix. Ein Bestandteil der Arbeit ist daher die Analyse des Reinfiltrationsverhaltens und des Handlings der recycelten Gelege nach den thermischen Behandlungsschritten der Pyrolyse und anschließender Oxidation am Fraunhofer IGCV.

Sprecher/Referent:
Dipl.-Ing. Frank Manis
Fraunhofer IGCV
Weitere Autoren/Referenten:
  • Michael Sauer
    Fraunhofer IGCV
  • Prof. Dr. Klaus Drechsler
    Technische Universität München
  • Maren Schmieg
    Fraunhofer IGCV